NES-Online Logo

Menue

Stadtpfarrkirche

Stadtpfarrkirche Ein weiteres auffälliges Augenmerk der Stadt ist die Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Stolz beherrscht sie auch heute noch den Anblick des Marktplatzes; auf der nördlichen Seite schmiegt sie sich fast an die Stadtmauer an.

 Betritt man die Kirche, so ist man im ersten Moment doch überrascht und überwältigt. Statt - wie in zahlreichen katholischen Kirchen üblich- Prunk aus Gold anzutreffen, erwartet den Besucher fast der Anblick eines griechischen Tempels, ausgelöst durch die 28 mächtigen korinthischen Säulen. Prägnant für dieses griechische Ideal stellt sich die Kirche auch als hervorragendes Beispiel des Klassizismus in Bayern dar.

Stadtpfarrkirche Erbaut wurde die Kirche in den Jahren 1793 bis 1836. (Die Bauzeit betrug also stolze 40 Jahre!) Sogar Bayerns König Ludwig I. soll bei der Gestaltung der Turmfassade mitgewirkt haben. Die Kirche weist jedoch noch weitere, ältere Grundrisse auf. Anschaulich zu betrachten sind diese auf der zusätzlich angebrachten Schautafel an der Kirchenaußenseite.

 Es existiert noch eine weitere Besonderheit über das Gotteshaus und dessen Standort: Bis heute ist es weder zu 100 % sichergestellt noch widerlegt, ob sich die Kaiserpfalz 'Salce' des Kaisers Karl des Großen genau an dieser Stelle befand.

 ZurückTour Weiter

 Hohntor
 Stadtmauer
 Stadtpfarrkirche
 Marktplatz
 Kurpark
 Schloss Neuhaus
 Heilquellen
 Salzburg


Stadtplan
©1998-2001 NES-Online.de,
Alle Rechte vorbehalten.